homeartistsexhibitionsnewsaboutcontact

Die Braun-Falco Galerie freut, sich Ihnen die Ausstellung "Sur En - Aquarelle aus der Schweiz" der Münchner Künstlerin Ingrid Floss ankündigen zu dürfen. Gezeigt wird ein zusammenhängender Werks-Zyklus, welcher im Spätsommer 2019 in der Schweiz entstanden ist und über den die Künstlerin selbst schreibt:


"Für meinen zwei-monatigen Aufenthalt in der Fundaziun Nairs im Unterengadin, habe ich eine besondere Technik gewählt, in der ich sonst nicht arbeite: das Aquarell. Zuhause, in meinem Münchner Atelier, arbeite ich fast ausschließlich mit Ölfarben auf Leinwand. Die Aquarellmalerei ist die schwerste Maltechnik, weil man, anders als bei der Ölmalerei, nichts korrigieren und übermalen kann. Es muß alles in einem Zug entstehen. Ich kann zwar doch erstaunlich viele Schichten übereinanderlegen, vielleicht 5 bis 6, aber dann ist die Grenze erreicht, weil sich der Leim des Papiers langsam auflöst und die Farbe nicht mehr an der Oberfläche stehenbleibt, sondern aufgesaugt wird."


Ihre farbintensiven Aquarelle, welche ein leuchtend farbenfrohes bis dunkel-düsteres Farbspektrum abdecken, reflektieren die Stimmungen - die zahlreichen einzelnen emotionalen Momentaufnahmen - welche die Künstlerin in täglichen langen Wanderungen durch die Berg- und Tallandschaft des Unterengadins wahrnahm.  


"Sur En" ist rätoromanisch und bedeutet "über dem Inn". Direkt am Inn lag auch mein Atelier, in der Fundaziun Nairs.(…) Nairs (rätoromanisch, plural für schwarz), passt zu dem Ort, der ganz unten im dunklen, zwischen einigen Dreitausendern liegt. (…) In Nairs ist man von viel fliessendem Wasser umgeben, was auch sehr gut zum Aquarell passt. (…). Die ersten Tage habe ich draussen am Inn, auf kleinen Formaten gearbeitet. Später war ich hauptsächlich im Atelier und die Formate wurden immer größer, bis zum Schluß auch die große eingebaute, begehbare Badewanne zum Arbeitsraum, für einige "Drip Paintings" aus ca. 1,5 Metern Höhe, wurde." Das Aquarell benötigt äußerste Aufmerksamkeit und Konzentration (…) Am Anfang war es ein mühsames Vorwärtsgehen, mit vielen Schwierigkeiten, am Ende war ich fast verschmolzen mit dem Wasser, den Pigmenten und meinem Pinsel. Hinzu kommen die vielen, teilweise langen Bergwanderungen, die einen auch mit dem eigenen Körper in ein wunderbares Gleichgewicht bringen, dass ich so in der Großstadt nie finden kann. Auch der Geist kommt durch das Hochsteigen, vom eher dunklen Talgrund in die befreienden Höhen, mit der Zeit zu Ruhe und Klarheit. Das ist gerade für das Aquarell, vergleichbar mit der chinesischen Tuschmalerei, so wichtig.


Entstanden sind weit über hundert Aquarelle unterschiedlicher Formate, in denen Farbfeldmalerei in ihrer Essenz zelebriert wird - als pure, reine Fläche, als transluzente Schichtungen oder als ineinander spreitende Farbverläufe und dies auf schwerem Naturpapier, dessen Haptik und leichter Wellenverlauf, der Farbfläche Tiefe und Dreidimensionalität verleiht.  



Ingrid Floss lebt und arvbeitet in München. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt und wurden von mehreren privaten wie öffentlichen Sammlungen erworben.


Im Rahmen der Corona-Krise ist die Galerie augenblicklich bis zum 19. April geschlossen.   Unter Vorbehalt und unter Wahrung der Social Distance stehen wir Ihnen nach Terminvereinbarung gerne weithin zur Verfügung. Impressum Ingrid Floss    Sur En - Aquarelle aus der Schweiz

Braun-Falco Galerie   |   Nymphenburger Str. 22   |   80335 München   |   T 089-57949774-1   |   info@braunfalco.com   |

Aktuelle Ausstellung Kommende Ausstellungen Rolf Rose Zur  OPEN ART Jakob Gilg     Epidermis Nach Wiedereröffnung

Ingrid Floss    Sur En   Aquarelle aus der Schweiz